E1 Wanderweg

Bei dem E1 Wanderweg handelt es sich um einen beliebten Wanderpfad, der zum europäischen Wanderwegnetz gehört. Die Gesamtlänge beträgt ca. 7.000 Kilometer und ist somit auch der längste Wanderweg innerhalb des europäischen Wanderwegnetzes. Der Ausgangspunkt des Fernwanderweges liegt in Norwegen am Nordkap. Hierbei handelt es sich um den nördlichsten Punkt auf dem europäischen Festland. Das Endziel befindet sich in Süditalien in der süditalienischen Hafenstadt Salerno.

Der E1 Wanderweg verläuft zusätzlich durch die Länder skandinavischen Länder wie Schwede und Dänemark. Danach kommt Deutschland und die Schweiz. Die Kennzeichnung am Wegesrand ist ein weißes Andreaskreuz auf einem schwarzen Grund. Der nördlichste Bereich der Strecke (in etwa ca. 350 Kilometer) sind erst im Jahr 2013 als Teil des Fernwanderweges aufgenommen worden. Deshalb sind hier keine Hütten durchgängig vorhanden. Diese Wegstrecke kann man dann als Zelt- und Rucksacktour durchführen.

In Norwegen führt der Europäische Fernwanderweg E 1 über eine Strecke von 2.100 Kilometer vom Nordkap bis nach Grövelsjön. Der Wanderweg in Schweden hat eine Länge von 1.200 Kilometer und beginnt in Grövelsjön und endet in Varberg. In Dänemark verläuft der Wanderweg ab Göteborg und endet an der Grenze in Deutschland in Flensburg und hat eine Länge von 350 Kilometer.

Was den deutschen Abschnitt anbelangt, so führt dieser über 1.900 Kilometer von Flensburg bis runter nach Konstanz am Bodensee. Hinter Konstanz fängt dann der ca. 350 Kilometer lange Abschnitt durch die Schweiz an und endet in Morcote . Zum Schluss kommt dann noch Italien. Dort führt der Wanderweg über eine Strecke von 750 Kilometer und endet in Salerno.

E1 zwischen Bad Nenndorf und Bad Münder: